Nachruf der Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz

am .

Dame Cicely Saunders gestorben

Die große alte Dame der Hospizbewegung, Cicely Mary Strode Saunders, starb am 14. Juli 2005 im vor ihr gegründeten St. Christopher’s Hospice in London. Cicely Saunders gilt als die Begründerin der modernen Hospizbewegung. Ihre Arbeit war Ursprung und Kristallisationspunkt einer wissenschaftlich begründeten, gleichwohl die ganze Person des Sterbenden umfassenden Sorge um Menschen in der letzten Phase ihres Lebens.

Cicely Saunders wurde 1918 in Bamet, Hertfordsbire / England, als ältestes von drei Kindern geboren.

Nach dem Ausbruch des zweiten Weltkriegs brach sie ihr Studium der Politik, Philosophie und Ökonomie ab und begann 1944 eine Ausbildung zur Krankenschwester. Anschließend arbeitete sie als Sozialarbeiterin in Oxford. Nachdem 1948 drei ihr nahe stehende Menschen starben, verspürte sie den Auftrag, sich um Sterbende zu kümmern: Die Idee, ein Haus für Sterbenskranke zu gründen, in dem modernste wissenschaftliche Erkenntnisse in der Behandlung mit liebevoller Sorge um den ganzen Menschen verbunden sind, nahm immer mehr Gestalt an.

Im Alter von 33 Jahren begann sie ein Medizinstudium, um sich - neben ihrer direkten Arbeit am Krankenbett - der Erforschung von Behandlungs-methoden zu widmen, die denjenigen helfen sollen, denen nach landläufiger (auch medizinischer) Überzeugung nicht mehr zu helfen war.

Sie begründete damit die Palliativmedizin und palliative Pflege, die - eingebunden in den hospizlichen Grundgedanken der Sorge um den ganzen Menschen - die Sprachlosigkeit und Handlungsohnmacht des traditionellen kurativen Medizinbetriebs aufbrechen sollte.

Newsletter Bestellen

captcha 

Broschüre 5 Jahre Arista

PDF - 5 Jahre Arista

Kleines Trauerbuch

PDF- Trauerbroschuere

10 Jahre Hospizstiftung

PDF - 10 Jahre Hospizstiftung